Einleitung – Die Wahrheit

Nichts als die Wahrheit

Auf dieser Web-Site erfahren Sie, was ich in den letzten Jahren während meiner Recherchen über Klinoptilolith herausgefunden habe.

Dass klinisch belegte positive Ergebnisse weder von der Schulmedizin, der Politik und den Lebensmittelbehörden wahrgenommen werden, ja die Ergebnisse sogar unerwünscht sind und mit Negativ-Berichten schlechtgemacht werden.

Es wird ganz bewusst verschwiegen, dass hochqualifizierte Mediziner und Wissenschaftler jahrelang mit Klinoptilolith geforscht haben und unglaubliche Ergebnisse erzielt haben.

Mir ist auch erst es nach jahrelangen Recherchen gelungen an diese Dokumente zu gelangen. Manchmal durch Zufall, sehr oft aber nur mit Insidertipps und Kontakte zu hochrangigen Mitarbeiter von Konzernen, die immer häufiger das System in Frage stellen. Ja, Sie lesen richtig, denn am Ende sind es auch alles nur Menschen. Gefangen in Ihrem Job und abhängig davon, da jeder seine Existenz nun mal mit einer Arbeit (oder Lebenszeit – das höchste Gut eines jeden) gegen Geld bestreiten muss. Genauso gefangen im System wie wir alle.

Diese Dokumente, Studien und Berichte sind oft gar nicht publiziert und unter Verschluss, oder sie werden als simple Nummer gespeichert, die keinerlei Bezug erahnen lassen.

So wird verschleiert, vertuscht und totgeschwiegen, was wirklich erreicht wurde, obwohl es sich bei den Studien um anerkannte und sogar klinische Studien handelt.

Mit gezielten Desinformations-Kampagnen werden Ärzte und Konsumenten mit säuselnden Zünglein suggeriert, dass Klinoptilolith sei ein gefährliches, sogar giftiges Gestein.

Anstatt Klinoptilolit, werden immer noch all diese nutzlosen Medikamente verschrieben, die nichts anderes machen als uns „Nicht Gesund“. Es liegt großes Interesse daran, den Konsumenten noch kränker zu machen, als er eh schon ist.

Anstatt Einsparungen in Milliardenhöhe bei den Krankenkassen, gesunde und wieder am Leben teilhabende Menschen zu haben, Menschen, die wieder arbeiten können und somit auch aus den ganzen Sozialleistungen heraus fallen würden… wird genau das Gegenteil betrieben.

Milliardenprofite der Pharmamultis, Kranke und vom System abhängige Menschen.

Es ist ja so einfach eine Tablette auszudrücken und zu schlucken… und alle Sorgen sind vorbei. In Wahrheit hat man hinterher noch mehr.

Daraus ergibt sich folgende Absurdität, dass Klinoptilolith für den Menschen nicht zugelassen wurde. Für die Massentierzucht und für Schlachttiere hingegen schon.

 

Bis 2013 war Klinoptilolith einfach gesagt nur für Haustiere zugelassen. Ab da wurde es auf alle Tierarten erweitert.

So können diese Tiere ihr erbärmlich kurzes Leben äußerst gesund verbringen und äußerst hohe Profite erzielen, da die Qualität von gesunden Tieren ja höher ist.

Für alle Tierarten ist ein also ein profitbringender Zusatzstoff – ein Mittel der ersten Wahl, doch für Menschen ist es hochgefährlich – Welch eine Farce.

Dadurch entsteht für mich die Logik, dass Menschen noch kränker werden, damit die Kasse klingelt und Tiere den höchsten Profit erzielen, damit auch dort die Kasse klingelt.